Neue Spielideen für das Kinderzimmer

„Uns ist so langweilig! Was sollen wir spielen?“ Neue Spielideen für das Kinderzimmer mussten her!

(*Werbung) Der April hat uns ja wettertechnisch nicht gerade verwöhnt. Wir sehnen uns nach Frühling, Sonne und endlich wieder mehr Aktivitäten und Spielen im Freien. Jedoch zwangen uns viel Regen und immer wieder eher winterliche Temperaturen dazu, den ein oder anderen Tag im Kinderzimmer zu verbringen.

Umso mehr freute ich mich also (und die Mäuse sowieso), dass wir einige Sachen von Lego testen durften. Wir gehörten bisher wahrscheinlich zu den wenigen Haushalten, in denen es kein Lego gab. Nachdem die Mädels aus dem Duplo-Alter herausgewachsen waren, sind bei uns nach und nach immer mehr Teile von Playmobil eingezogen. Und da die Kapazitäten eines Kinderzimmers ja irgendwann auch erschöpft sind und hier schon genügend Kleinteile herumlagen, die immer mal wieder dem Staubsauger zum Opfer fallen, wollten wir eigentlich nicht noch parallel eine Legosammlung aufbauen. Wohlgemerkt „eigentlich“ 😉 – bereits zu Weihnachten und auch jetzt zu Ostern stand Lego auf dem Wunschzettel. Und nun ergab sich die Gelegenheit, verschiedene Sachen zu testen. Dazu gehörten Teile aus den Serien Lego Friends, Lego Elves und Lego Disney.

Sehr gespannt war ich, wie sich der Aufbau gestaltete. Die Teile sind in Tüten vorsortiert und es gibt eine sehr detaillierte Aufbauanleitung. Jeder Schritt ist bebildert, so dass die Kids das super alleine schaffen. Je größer das aufzubauende Teil ist, desto mehr Ausdauer und Konzentration fordert es jedoch auch dem Kind ab. Da konnte ich ganz deutlich den Altersunterschied meiner Mädels feststellen. Der kleinen Maus fiel es nach einer Weile doch etwas schwer, sich noch zu konzentrieren, während die Große emsig weiter gebaut hat. Also gibt es beim Spielen durchaus auch einen kleinen Lerneffekt!

Dianas Mamaleben Legosteine Aufbauanleitung

Dianas Mamaleben Lego Test

Dianas Mamaleben Lego Zusammen bauen

Die Figuren sind heute viel filigraner, detailverliebter und flexibler als damals in meiner Kindheit. Es gibt wahnsinnig viel Zubehör wie zum Beispiel kleines Obst oder auch diverses Geschirr. Also meiner Meinung nach ist Lego so wesentlich attraktiver für Mädchen gestaltet als noch vor einigen Jahren.

Dianas Mamaleben Lego Friends Pizzeria

Wie ich selbst schon vorab vermutete, spielen meine Mäuse nun am liebsten mit der Serie Lego Friends. Mit dem Freibad und der Pizzeria können sie realistisch alltagsähnliche Situationen nachspielen und sich mit den Figuren identifizieren. Für alle Fantasy Fans ist sicherlich auch die Serie Lego Elves ganz toll geeignet. Und für alle Disney-Liebhaber gibt es auch zu vielen Filmen etwas von Lego. Ich habe so eine leichte Ahnung, dass hier schon in Kürze das Disney Schloss von Die Schöne und das Biest von Lego auf dem Wunschzettel steht.

Auf jeden Fall haben wir Lego für uns entdeckt bzw. neu entdeckt und müssen nun wohl doch etwas Platz im Kinderzimmer schaffen 😉 .

Dianas Mamaleben Lego Freibad Pizzeria

Dianas Mamaleben Lego Friends Freibad spielenDieser Beitrag wird von Lego unterstützt.

Das könnte Dich auch interessieren

Anzeige

Schreibe einen Kommentar